Stichwahl! – Wie geht es weiter?

#LosGehts

Bevor es überhaupt zu einem neuen Wahlgang kommen kann, haben die zwingend die Wahlausschüsse der Städte (16.09.) und des Kreises (17.09.) das Wort. Das bedeutet, dass Briefwahlunterlagen für die Stichwahl auch erst ab Freitag (18.09.) verschickt werden können. Ab dem 18.09. können Wahlberechtigte dann auch direkt vor Ort im Rathaus wählen oder dort persönlich ihre Briefwahlunterlagen beantragen und gleich mit nach Hause nehmen.

#ImRathausWählen

Das Wahlbüro im Rathaus ist über den Eingang B auf Forumsebene erreichbar. Wählerinnen und Wähler können sich ohne Anmeldung an der Eingangsschleuse davor melden und werden dann einzeln eingelassen.

Öffnungszeiten des Wahlbüros bis zur Stichwahl:

• Freitag, 18. September, von 8.00 bis 12.30 Uhr

• Montag, 21. September, von 8.00 bis 16.00 Uhr

• Dienstag, 22. September, von 8.00 bis 16.00 Uhr

• Mittwoch, 23. September, von 8.00 bis 15.00 Uhr

• Donnerstag, 24. September, von 8.00 bis 17.00 Uhr

• Freitag, 25. September, von 8.00 bis 18.00 Uhr

#PerBriefWaehlen

Wer noch keine Briefwahl beantragt hat, kann dies ab sofort tun, entweder online über www.castrop-rauxel.de, per E-Mail an wahlbuero@castrop-rauxel.de oder postalisch an Stadt Castrop-Rauxel, Wahlbüro, Europaplatz 1, 44575 Castrop-Rauxel. Wichtig: Dabei sind der Vorname, Name, Geburtsdatum, Wohnadresse und gegebenenfalls eine abweichende Versandanschrift, wenn die Briefunterlagen etwa an den Urlaubsort versandt werden sollen, anzugeben. Eine telefonische Beantragung ist leider aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Sollten Sie als Briefwähler nicht schaffen, die Unterlagen rechtzeitig mit der Post zurückzuschicken, können diese noch bis 16.00 Uhr am Wahlsonntag, 27. September, in den Rathaus-Briefkasten am Eingang C auf Forumsebene eingeworfen werden.

#BriefwahlantragChecken

Viele Briefwähler haben bei der Beantragung der Wahlunterlagen für den 13. September auch direkt einen weiteren Briefwahlantrag für eine mögliche Stichwahl am 27. September eingereicht. Die Unterlagen an diese Wählerinnen und Wähler werden automatisch ab Freitag (18.09.) verschickt.

Wer unsicher ist, ob er online bereits in den letzten Wochen die Briefwahlunterlagen für die Stichwahl beantragt hat, kann dies überprüfen, indem er noch einmal die Unterlagen über den Link anfordert. Wurden diese bereits beantragt, wird dem Nutzer eine Fehlermeldung „Ihre Daten konnten nicht verarbeitet werden“ angezeigt.

#HabenSieFragen

Für telefonische Rückfragen steht das Wahlbüro im Rathaus unter 02305 / 106-2317, -2167, oder -2162 zur Verfügung.

#ImWahllokalWählen

Am Wahlsonntag, 27. September, können Wählerinnen und Wähler in ihrem jeweiligen Stimmbezirk, wie schon am 13. September, wählen gehen – mit ihrem Personalausweis oder der Wahlbenachrichtigung, die sie vom ersten Wahltermin noch aufbewahrt haben.

Diesen Artikel teilen auf...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •