Mix aus und jung sowie erfahren und dynamisch soll Castrop-Rauxeler Interessen im nächsten Kreistag vertreten

Kreis-SPD stellt Kandidatinnen und Kandidaten für Kreistag und Ruhrparlament auf

Am vergangenen Samstag wurden auf der Kreisverbandsdelegiertenkonferenz des SPD Kreisverbandes Recklinghausen in der Stadthalle von Oer-Erkenschwick die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl im September dieses Jahres aufgestellt. Darunter befinden sich auch vier Kandidatinnen und Kandidaten aus Castrop-Rauxel. Mit Daniela Rotte für Henrichenburg und Habinghorst, Fritz Gollenbeck für Ickern, Bernd Goerke für Rauxel, Deininghausen, Altstadt und Dingen sowie Ann-Kathrin Bludau für Schwerin, Frohlinde, Merklinde und Obercastrop geht für die SPD bei den Kreistagswahlen 2020 ein Team aus alt und jung, aus erfahren und dynamisch an den Start. Dadurch soll eine optimale Abdeckung der vielfältigen Castrop-Rauxeler Interessen gewährleistet werden. Daniela Rotte hat es dabei sogar auf den aussichtsreichen Platz 4 auf der Liste der SPD-Kreistagskandidatinnen und -kandidaten geschafft. Das Parteiprogramm für den Kreis wird trotz Corona in Kürze vorgestellt; die Themen werden sich rund um Gesundheit, Wirtschaft, Umwelt und Mobilität drehen und dabei den ganzen Kreis – und somit auch Castrop-Rauxel – im Blick haben. Darüber hinaus wurde Bernd Goerke auf der Kreisverbandsdelegiertenkonferenz für einen Listenplatz bei der Wahl des neuen Ruhrparlaments nominiert. Auch hier sollen die Interessen unserer Stadt künftig durch die Castrop-Rauxeler SPD vertreten werden.

Foto: Daniela Rotte, die auf Platz 4 der Liste für die Kreistagswahl rangiert